Start Pflanzen Obst & Gemüse Tomatensorten in aller Vielfalt: Überblick der besten Sorten

Tomatensorten in aller Vielfalt: Überblick der besten Sorten

40
0

Weltweit gibt es etwa 3000 bekannte Tomatensorten und jährlich werden es mehr. Durch Züchtungen sowie Veredelungen entstehen neue Arten, die allerdings nicht gemeldet werden. Sie scheinen daher namentlich nirgends auf.

Vielfältige Tomatensorten - ein Überblick
Vielfältige Tomatensorten – ein Überblick

Die Tomatenpflanze stammt ursprünglich aus dem südamerikanischen Raum. Die „Urform“ war meist klein und kirschförmig, ähnlich der heute bekannten Cherrytomaten. Die Kultivierung der ersten Pflanzen für den Hausgebrauch geht auf den Stamm der Indios zurück. Insgesamt sollen sie bis zu 200 unterschiedliche Sorten gezüchtet haben. Im 16. Jahrhundert hielt die Tomate dank Columbus auch in Europa Einzug.

Was macht eine gute Tomate aus?

Während sich die Tomatenzüchtung in der Vergangenheit hauptsächlich mit hohem Ertrag, Resistenz gegenüber Schädlingen sowie Krankheiten und optischer Qualität beschäftigte, besinnt man sich heute wieder auf den eigentlichen Grund, warum Tomaten so beliebt sind: der Geschmack.

Trotzdem ist es wichtig, bei der Sortenwahl für den eigenen Anbau ein paar Kriterien zu beachten. Die Früchte sollen schnittfest, aromatisch und zudem gut lagerfähig sein. Je nachdem wofür Sie Ihre Tomaten verwenden möchten.

Sei es der beliebte Tomatensalat, das Kochen unterschiedlicher Gerichte oder sollen es doch lieber kleine, süße Cocktailtomaten für den Genuss direkt vom Strauch werden. Die richtige Sortenwahl und Anbauweise ist ausschlaggebend für den endgültigen Geschmack. Am besten pflanzt man 4 – 5 unterschiedliche Arten, sofern es der Platz zulässt.

Im Bericht Tomaten säen, gehen wir näher darauf ein, was man bei der Aussaat der Tomatensamen beachten sollte.

Gartentipps Empfehlung: Für jede Sorte gibt es die entsprechenden Tomatensamen. Egal ob es sich um klassische Fleischtomaten oder um außergewöhnliche Sorten handelt. In unserem Tomatenshop werden sie bestimmt fündig.

Die besten Tomatensorten im Überblick

Vielfältige Tomatensorten - ein Überblick

Tomatensorten: Erbsengroße Zwerge bis kilogrammschwere Riesentomaten. Weiß, gelb, rot bis violett und schwarz. Glatt oder gerippt. – Bei der riesigen Auswahl an Tomatensorten kann man leicht den Überblick verlieren. Eine Einteilung nach Form, Größe, Farbe sowie Wuchsform hat sich daher bewährt.

Stabtomaten: Durch ihr nahezu unbegrenztes Wachstum sind Stabtomaten sehr ergiebig. Um ihnen den nötigen Halt zu geben, werden sie am besten mit Spalieren gestützt.

Busch- oder Strauchtomaten: Anders als bei Stabtomaten endet das Wachstum der Pflanze nach der vierten oder fünften Blütentraube. Wie der Name vermuten lässt, wachsen diese Sorten eher gedrungen, dafür aber buschiger. Die Früchte eines Blütenstandes werden als ganze Traube geerntet. Beliebte Sorten sind zum Beispiel: Patio, Kremser Perle oder Hoffmanns Renita.

Fleischtomaten: Aufgrund ihres ausgewogenen Säure-Basen-Verhältnisses, dem vielen Fruchtfleisch und dem feinen Aroma, eignen sich Fleischtomaten besonders zum Kochen. Sie sind meist rundlich und erreichen ein Gewicht von mindestens 100g, einige Arten können sogar bis zu einem Kilo schwer werden. Einige bekannte Sorten dieser Gattung sind: Marmande, St. Pierre sowie Berner Rose.

Roma- oder Eiertomaten: Ihren Namen verdanken sie ihrer unverkennbaren Form. Sie sind länglich, oval, können ein Gewicht von ca. 60 g erreichen und eignen sich optimal zur Verarbeitung in Suppen und Soßen. Sie schmecken besonders intensiv und fruchtig.

Die am häufigsten erhältlichen Sorten sind Roma, San Marzano oder Cigalon.

Kirsch- oder Cocktailtomaten: Der süße Genuss für Naschkatzen. Cocktailtomaten sind die kleinsten Tomatensorten mit einem Gewicht bis maximal 40 g. Teilweise nur heidelbeergroß eignen sie sich perfekt für den Snack zwischendurch. Cocktailtomaten sind sehr ertragreich. Ab Mitte August bis in den späten Herbst tragen sie fleißig Früchte.

Die Auswahl an unterschiedlichen Farbformen ist riesig – gelb, grün, rot, marmoriert bis gesteift. Gerade Raritäten sind eine Augenweide. Nennenswert sind hier die Sorten: Black Pear, Bistro, Gelbe Mirabelle, Evita oder Gardeners Delight.

Gartentipp: Wer Tomatensamen sucht, insbesondere Tomatensamen von außergewöhnlichen Sorten, kann auf unserer Seite über Tomatensamen fündig werden. Dort finden Sie seltene Tomatensorten bzw. deren Tomatensamen.

Verschiedene Tomatensorten

Tomatensorten entdecken

Die Vielfalt an Tomatensorten für den heimischen Anbau ist schier unbegrenzt. Sie unterscheiden sich nicht nur in Form oder Farbe, auch der Geschmack kann stark variieren.

Welche Pflanze bei Ihnen im Garten oder auf der Terrasse am besten gedeiht, hängt zudem von mehreren Umgebungsfaktoren ab. Zum einen an der Wahl des richtigen Tomatenstandortes. Dieser sollte sonnig sein, bei extremer Hitze aber trotzdem Schutz bieten. Auch die Standweite der einzelnen Pflanzen, das Anbausystem und die Wetterverhältnisse in der Saison, haben Einfluss auf die Fruchtanzahl.

Vielleicht haben Sie einen Nachbarn, der auch Tomaten pflanzt. Fragen Sie ihn, welche Sorten er gewählt hat. Erfahrungen auszutauschen, kann für eine ertragreiche Ernte von Vorteil sein.

Tomatensorten im Überblick

Die Tomate in der Küche. Welche Sorte eignet sich für welches Gericht? Jede Tomatenart hat andere Eigenschaften, die man sich am Herd zu nutzen machen kann. Die fleischige Konsistenz der Fleischtomaten oder die knackige Frische von Cocktailtomaten. Hier eine kleine Übersicht, mit welchen Sorten es am besten gelingt:

Suppen: Odessa, Golden Plum – besticht durch ihre orange Färbung, Santiam

Salate: Coeur de Boeuf (Ochsenherz), Green Zebra oder Victory

Zum Einmachen: Romatomaten, grüne Evergreen, Opalska

Als Snack: alle Cocktailtomaten-Sorten. Hervorzuheben ist die Sorte Vesennij Mieurinskij. Sie ist besonders süß und trägt reichlich Früchte.

Tipp: Pamboli – Für dieses einfache, aber wohlschmeckende Rezept, wird eine ganz spezielle Tomatenart verwendet. Mallorcas Inseltomate, die sogenannte „Tomateramallet“ ist eine alte Tomatensorte und eignet sich hervorragend für die mallorquinische Volksmahlzeit. Für das authentische Geschmackserlebnis braucht es nicht viel: ungesalzenes Brot, Olivenöl, Knoblauch – und ganz wichtig – die Tomate!

Fazit: Die richtige Tomatensorte zu finden ist gar nicht so leicht, nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie sich gut um.

Alte Tomatensorten

Alte Tomatensorten sind robust, ausgesprochen ertragreich und schmecken vorzüglich. Die Wiederentdeckung alter Sorten ist gleichzeitig eine Wiederentdeckung genussvoller Gaumenfreuden.

Orange, gelb, rot - Tomatensorten gibt es in nahezu allen Farben.
Orange, gelb, rot – Tomatensorten gibt es in nahezu allen Farben.

Weg von industriell geprägter Anpflanzung, hin zum Ursprung der natürlichen Tomatensorten. Dank dem Einsatz engagierter Hobbygärtner, erleben Tomaten-Raritäten ein ungeahntes Revival. Nicht nur geschmacklich sind alte Tomatensorten ein Volltreffer, auch optisch sind sie ein Hingucker.

Ihre prächtigen Farben lassen sie in gelb, knalligem rot, blau, schwarz und sogar weiß erstrahlen. Besonders interessante Arten sind zum Beispiel die grüne Fleischtomate, gelbe Tomaten, „Goldene Königin“ oder die blaue Tomate „Dancing with Smurfs“. Sie lassen sich ganz unkompliziert aus samenfesten Sorten im heimischen Garten ziehen.

Die Ursprünge der alten Tomatensorten

Alte Tomatensorten haben ihren Ursprung in lateinamerikanischen Ländern und wurden erst später nach Europa importiert. Sie zeichnen sich durch ihr besonderes Aroma und ihre wunderbar saftige, feste Konsistenz aus. Dabei können die Früchte ganz unterschiedlich schmecken. Von mild bis würzig, süß bis sauer sind alle Geschmacksvarianten vertreten.

Auch in ihrer Form sind die meisten Raritäten einzigartig. Spitz, länglich, groß oder klein, birnen-, pflaumen- oder herzförmig. Der Anblick dieser „Wunderlinge“ lässt jedes Gärtnerherz höher schlagen. Ein Grund mehr, sich wieder auf alte Sorten zu besinnen und ihr Überleben zu sichern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here