Start Allgemein Tomatenflecken entfernen

Tomatenflecken entfernen

11
0

In der Mittagspause schnell den Klassiker Pasta mit Tomatensoße bestellt. Und bevor man sich versieht, sind einige Spritzer der roten Soße auf der eigenen Kleidung gelandet – im schlimmsten Fall auf einem weißen Hemd bzw. einer weißen Bluse.

Jetzt ist guter Rat teuer. Meist hat man ja keine Kleidung zum Wechseln parat. Was hilft am besten, um die hartnäckigen Flecken zu beseitigen. Welche Hausmittel und Geheimtipps gibt es? Hier erfahren Sie, wie man den Spuren der Tomatenliebe erfolgreich den Gar aus macht.

Beim Entfernen von Tomatenflecken ist schnelle Reaktion wichtig

Ob Tomatensoße oder Ketchup – wer schnell reagiert, hat es leichter, den Flecken zu Leibe zu rücken. Als Erstes sollten die Reste der Soße oder Tomatenstücke vorsichtig mit einem Tuch abgetupft werden. Nicht reiben, da sich die Flüssigkeit sonst noch mehr verteilt. Anschließend die betroffene Stelle mit warmem Wasser und etwas Spülmittel von links auswaschen. Der Großteil des Übeltäters ist somit entfernt und die Kleidung bereit für die Waschmaschine.

Bei Tomatensoßen-Flecken, die auch Öl oder Fett enthalten, greift man am besten zu enzymhaltigen Flüssigwaschmitteln. Diese lösen die Bestandteile des Öls leichter auf.

Gartentipps.de Empfehlung: Wenn sie die verschmutze Stelle vor dem Waschgang in Sodawasser tauchen, kann der Tomatenfleck leichter entfernt werden.

Bei hellen Kleidungsstücken oder Tischdecken kann auch Bleichmittel helfen.

Bei sehr frischen Flecken, kann ein Spritzer Essig Wunder wirken. Manchmal reicht das schon aus, um ihn ganz zu entfernen. Sollte er sich trotzdem hartnäckig halten, können Sie zu einem milden Bleichmittel greifen. Wichtig vor der Anwendung bei Textilien: Überprüfen Sie das Pflegeetikett und beachten Sie die Anwendungshinweise des Bleichmittels.

Geheimtipp Tomatenflecken entfernen:

Rasierschaum, Gallseife und die Kraft der Sonne

Bei getrockneten Tomatenflecken, kann die Reinigung oft schwer werden. Der rote Farbstoff hat sich fest im Gewebe eingenistet und lässt sich nur noch mühsam entfernen. Ein guter Tipp ist die Behandlung mit Gallseife. Dazu den Fleck vor der Wäsche kräftig einreiben und einwirken lassen.

Auch Rasierschaum ist eine Geheimwaffe bei hartnäckigen Tomatenflecken. Wie bei der Anwendung von Gallseife wird der Fleck mit Schaum eingelassen und danach die Kleidung wie gewohnt in der Maschine gewaschen.

Nutzen Sie die Kraft der UV-Strahlung. Setzt man Tomatenflecken starkem Sonnenlicht aus, reagiert das lichtempfindliche Betacarotin, das maßgeblich für die Rotfärbung des Flecks verantwortlich ist. Es bleicht daher auf natürlich Weise aus. Beachten Sie aber bitte, dass farbige Kleidung ebenfalls an Leuchtkraft verliert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here