Start Allgemein Tomaten einlegen: Rezepte für gefüllte & getrocknete Tomaten

Tomaten einlegen: Rezepte für gefüllte & getrocknete Tomaten

29
0

Wenn Sie Tomaten einlegen, können Sie einen Teil der Ernte aus dem heimischen Garten haltbar machen und für einen längeren Zeitraum Ihre Tomaten konservieren. Wir zeigen Ihnen leckere Rezeptideen, mit denen Ihnen dank dank dem Tomateneinlegen die geschmackvollen Früchte auch außerhalb der Erntezeit zur Verfügung stehen.

Tomaten einlegen – Leckere Rezepte & Ideen

Das Gärtnerherz freut sich. Die Ernte war ausgiebig. Nur was tun mit all den wohlschmeckenden Tomaten? Eine einfache Methode zur Haltbarmachung stellt das Tomateneinlegen in Essig oder Öl dar.

Es eignet sich sowohl für frische als auch getrocknete Tomaten. Durch diese Art der Konservierung sind sie bis zu einem Jahr haltbar. Am besten geeignet sind Tomatensorten, die reichlich Fruchtfleisch enthalten wie Fleischtomaten oder Romatomaten.

Frische Tomaten einlegen – So einfach geht’s

Beim Einlegen von Tomaten soll eine lange Haltbarkeit der Früchte erreicht werden. Dafür ist es wichtig, ein luftdichtes Gefäß zu benutzen. Einmachgläser oder „Twist-Off-Gläser“ eignen sich besonders gut, um Tomaten einzulegen.

Möchten Sie ein Weckglas verwenden, achten Sie darauf, dass die Gummidichtung neu ist. Bei mehrmaligem Gebrauch kann sie rissig werden und Luft ins Innere des Glases lassen.

Bevor die Tomaten in die Gläser gefüllt werden dürfen, empfiehlt es sich, diese mit heißem Wasser auszuspülen, um sie zu sterilisieren. Schimmel- und Keimbildung kann dadurch verhindert werden.

Rezept für eingelegte Tomaten in Öl:

  • Natives Olivenöl
  • Kräuter nach Belieben: Thymian, Oregano, Rosmarin
  • Gewürze nach Belieben: Chilischoten, Knoblauch, Kapern
  • Salz

Die frischen Tomaten werden zunächst kurz mit heißem Wasser überbrüht und anschließend mit einer Nadel oder einem Zahnstocher angestochen.

Dadurch können die Früchte das Aroma des Einmachsaftes besser aufnehmen. Die Tomaten abwechselnd mit den Kräutern und etwas Salz in die Gläser füllen. Das Salz dient zur Geschmacksverfeinerung. Danach das Glas mit Olivenöl füllen.

Die Tomaten sollten bedeckt, das Gefäß aber nicht bis zum Rand voll sein. Nun den Deckel mit hochprozentigem Alkohol beträufeln, anzünden und das Glas sofort verschließen. Damit lässt sich die Restluft verbrauchen.

Tipp: Warten Sie mit dem Einlegen der frischen Tomaten nicht zu lange. Die Früchte sollten reif aber noch fest sein.

Getrocknete Tomaten einlegen

Das Einlegen von getrockneten Tomaten bietet eine gute Möglichkeit, Geschmacksvielfalt auf den Tisch zu zaubern. Wie bei den frischen Früchten verwendet man am besten natives Olivenöl.

Die fruchtige Note des Öls unterstreicht das feine Aroma der Tomaten. Durch die Beigabe unterschiedlicher Kräuter wie Oregano oder Rosmarin entsteht der unverwechselbare, mediterrane Geschmack.

So geht’s: Füllen Sie die Tomaten in Gläser. Auf jede Schicht ein paar Kräuter, Salz und eventuell Zucker geben. Zum Schluss mit Olivenöl auffüllen und verschließen.

Gefüllte Tomaten einlegen

Gefüllte Tomaten sind eine weitere ganz besondere Gaumenfreude, denn nach Belieben können die Früchte mit Käsesorten befüllt und mit Kräutern verfeinert werden.

Passende Kräuter hierfür sind etwa Rosmarin, Majoran oder Thymian. Um gefüllte Tomaten einlegen zu können, bildet Weißwein die Grundlage, ergänzt durch Knoblauch, Salz und Pfeffer.

So geht’s: Kochen Sie Wein und Salz etwa 5 Minuten lang auf. Höhlen Sie währenddessen die Tomaten aus und füllen Sie die Früchte z.B. mit Käse. Schneiden Sie frischen Knoblauch in Scheiben und geben Sie diesen zusammen mit den Tomaten und Kräutern in ein Glas, würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Füllen Sie anschließend den Weinsud in das Glas. Lassen Sie dabei etwa eine Daumenbreite platz übrig, den sie mit Olivenöl aufgießen. Nun müssen Sie das Glas luftdicht verschließen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here