Start Pflanzen Obst & Gemüse Blütenendfäule bei Tomaten: Die Ursachen & Lösungen

Blütenendfäule bei Tomaten: Die Ursachen & Lösungen

79
0

Bekommen Tomaten nicht ausreichend Calcium, kann eine physiologische Störung auftreten – und zwar die so genannte Blütenendfäule. Eindeutiger Hinweis ist das bräunlich eingesunkene und verhärtete Gewebe an der Blütenansatzstelle der Frucht.

Die Blütenendfäule entsteht durch eine Mangel an Calcium
Die Blütenendfäule entsteht durch eine Mangel an Calcium

Blütenendfäule bei Tomaten: Was jetzt zu tun ist

Pilze oder Schädlinge können Tomatenpflanzen befallen. Oder ihre Früchte werden durch die Blütenendfäule beschädigt. Genau genommen deren Blütenansatzstellen, denn das innere Fruchtfleisch bleibt in der Regel unversehrt.

Diese physiologische Störung wird durch eine ungenügende Versorgung mit dem Nährstoff Calcium ausgelöst. Somit ist die Blütenendfäule keine Tomatenerkrankung, sondern eine akute Nährstoffunterversorgung.

Folgende Ursachen können dafür verantwortlich sein: Entweder befindet sich kein Calcium im Boden. Oder die Pflanze kann nicht ausreichend Calcium aufnehmen. Der Boden könnte zu trocken oder der Salzanteil im Boden zu hoch sein.

Ebenso könnte es auch an einem erhöhten Kalium- oder Magnesiumgehalt im Boden liegen. Dieser blockiert die Calciumaufnahme, die durch die Wurzeln der Tomaten erfolgt. Schuld ist meist eine Überdüngung des Bodens. Vorsicht geboten ist bei stickstoffhaltigem Dünger. Dieser regt das Pflanzenwachstum stark an.

Es wird infolgedessen viel Blatt- und Fruchtmasse gebildet, so dass die Zellen nicht mehr in ausreichender Form mit Calcium versorgt werden können – ohne Calcium brechen die Zellwände letztendlich zusammen. Sichtbar wird diese Schädigung an den Blütenenden einer Tomatenfrucht, denn jene sind am weitesten von dem Nährstoff-Saftstrom entfernt.

Merkmale der Blütenendfäule

Bei den Früchten zeigen sich zuerst wässrige graugrüne bis dunkelbraune Flecken an den Blütenansatzstellen. Nach und nach werden die Flecken im Gewebe größer und verfärben sich bräunlichschwarz. Letztendlich sinkt das Gewebe ein und verhärtet sich.

Aber auch Blätter können von der Calciumunterversorgung betroffen sein. Dies wird durch die missgebildeten Triebspitzen offensichtlich. Die Blätter können sich nicht entsprechend entwickeln und sterben ab. Jedoch reagiert nicht jede Tomatensorte auch gleich auf eine mangelhafte Versorgung mit Calcium.

Maßnahmen bei Blütenendfäule

Gibt es Hinweise auf eine Blütenendfäule ist zuerst zu prüfen, ob es an der Bewässerung liegen könnte. Starke Schwankungen beim Gießen könnten schuld sein. Tomatenpflanzen brauchen regelmäßige Wassergaben. Die Erde darf weder zu trocken noch zu nass sein.

Eine gleichmäßige Durchfeuchtung des Bodens ist ideal. Ebenso ist auf eine ausgewogene Nährstoffversorgung zu achten. Erhalten die Tomatenpflanzen zu wenig Nährstoffe, ist Düngen angesagt. Aber auch hier ist das richtige Maß entscheidend.

Eine Überdüngung des Bodens mit stickstoffhaltigem Dünger kann letztendlich eine mögliche Ursache für die Blütenendfäule sein. Ebenso eine Überversorgung mit Magnesium und Kalium. Bestenfalls sollte der pH-Wert des Bodens bei 6.5 liegen.

Bodenuntersuchungen geben darüber Auskunft. Ist der Boden beispielsweise zu sauer, können Kalkgaben neutralisierend wirken.

Gartentipps bei Blütenendfäule: Alle befallenen Früchte entfernen und die Pflanze mit calciumhaltigen Blattdünger versorgen. Algenkalk oder Gesteinsmehl kann ebenso helfen. Einfach um die Pflanze streuen und mit Wasser vorsichtig in die Erde einarbeiten. Dabei auf die Wurzeln acht geben.

Bestseller Nr. 1
Purital C15 Supreme Calciumdünger HIGH-TECH Calcium...
  • Profi Calciumdünger flüssig mit 15% Calciumoxid und den Spurenelementen Kupfer, Mangan. Einsetzbar zur Blattdüngung und Wurzeldüngung. Auch speziell für Obstbäume.
  • Spezialkonzentrat, ausreichend für bis zu 150 Liter fertigen Dünger. NPK 0-0-0 (+15). Nicht mischbar mit anderen Puital Düngern.
Bestseller Nr. 2
Purital E20 Supreme Stickstoffdünger HIGH-TECH...
  • Profi Stickstoffdünger flüssig als Einzelnährstoffdünger mit 20% Gesamtstickstoff und den Spurennährstoffen, Calcium, Eisen, Kupfer, Mangan. Einsetzbar zur Blattdüngung und Wurzeldüngung.
  • Spezialkonzentrat, ausreichend für bis zu 150 Liter fertigen Dünger. NPK 20-0-0. Mischbar mit Purital E20, P20, K20, F05, M10.
Bestseller Nr. 3
Purital E15 Supreme Stickstoffdünger mit...
  • Profi Stickstoffdünger flüssig als Einzelnährstoffdünger mit 15% Gesamtstickstoff und den Spurennährstoffen, Calcium, Eisen, Kupfer, Mangan. Einsetzbar zur Blattdüngung und Wurzeldüngung.
  • Spezialkonzentrat, ausreichend für bis zu 150 Liter fertigen Dünger. NPK 15-0-0. Mischbar mit Purital N15, P20, K20, F05, M10.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here