Start Gartengestaltung Garten bepflanzen Kartoffeln pflanzen – So geht’s

Kartoffeln pflanzen – So geht’s

57
0

Kartoffeln pflanzen ist einfach und geht schnell von der Hand. Nur die Sortenauswahl sollte gut überlegt sein – schließlich ist das Angebot groß und die Geschmacksrichtungen recht vielfältig.

Vorgekeimte Kartoffeln benötigen mindesten 7 Grad Bodentemperatur
Vorgekeimte Kartoffeln benötigen mindesten 7 Grad Bodentemperatur

Bevor die Kartoffeln letztendlich in den Gartenboden kommen, ist über die Wahl der Kartoffelsorte zu entscheiden. Dabei stehen Erntezeitpunkt sowie Kocheigenschaft der einzelnen Kartoffelsorten im Blickpunkt. Frühe Sorten sind zum sofortigen Verzehr bestimmt, späte Sorten lassen sich ideal im Keller lagern und kommen nach und nach auf den Teller. Mittlerweile werden alte Kartoffelsorten immer beliebter, weil sie ein ganz vorzügliches Geschmacksaroma besitzen.

Erhältlich sind Saatkartoffeln zum Pflanzen beim Bauern oder im Fachhandel. Es bietet sich an zertifizierte Saatkartoffeln zu kaufen. Denn diese sind verlässlich auf typische Kartoffelkrankheiten untersucht worden. Noch besser: Saatkartoffeln aus dem kontrolliert biologischen Anbau. Nutzgartenbesitzer können sich dann ganz sicher sein, dass ihre Kartoffeln keinesfalls mit chemischen Keimhemmern behandelt sind.

Bestseller Nr. 1
MANNA 120150202 Kartoffeldünger, 2,5 kg
  • Spezialdünger für die Anzucht von Kartoffeln im Hausgarten
  • Mit extra viel Kalium für eine gesunde und lagerstabile Kartoffel
Bestseller Nr. 2
Organic Kartoffel Dünger
  • Speziell entwickelt, um für Ihre Ernte von Kartoffeln mit allen Nährstoffen die Sie brauchen.
  • Verwendung zum Zeitpunkt der Vergoldung und dann top-dress alle 4-6 Wochen danach bei der gleichen Geschwindigkeit.
Bestseller Nr. 3
CUXIN DCM Organischer Dünger für Kartoffeln 1,5 kg
  • SPAREN Sie zusätzliche Versandkosten und bestellen mehrere Artikel aus unserem großen Sortiment: Alles rund um den Garten -> Seedshop24

Vorkeimen ist sinnvoll – sandige Böden ideal

Pflanzzeit von Kartoffeln ist Ende April und Anfang Mai. Die Zeit der Bodenfröste sollte vorbei sein. Saatkartoffeln lassen sich gut im Gewächshaus oder auf der Fensterbank bei 15 Grad Celsius ungefähr vier Wochen vor dem Einpflanzen in den Gartenboden vorkeimen. Dadurch werden die Keime stabiler und die Knollen später dicker. Kartoffeln benötigen zum stetigen Gedeihen und Wachsen einen lockeren und humusreichen Boden. Weiterhin sollte dieser gut abgetrocknet und warm sein. Vorgekeimte Kartoffeln brauchen mindestens 7 Grad Celsius Bodentemperatur, nicht vorgekeimte Saatkartoffeln um die 10 Grad Celsius. Sandige Lehmböden sind optimal. Schwere Lehmböden, die zu Staunässe neigen, sind eher unbrauchbar für den Kartoffelanbau.

Anbau erfolgt in Reihen – Fruchtwechsel ist zu beachten

Der Anbau erfolgt in der Reihe. Jede Knolle kommt ungefähr 7 Zentimeter tief mit dem Keim nach oben in die Erde. Der Pflanzabstand zwischen den einzelnen Knollen sollte mindestens 30 bis 40 Zentimeter betragen – je nach Dicke der jeweiligen Knollen. Der Reihenabstand sollte zwischen 60 und 70 Zentimetern liegen. Damit die Tochterknollen durch das Sonnenlicht nicht grün werden, sind die Kartoffeln mit Erde anzuhäufen. 10 bis 15 Zentimeter Erde auf den gepflanzten Kartoffeln sind völlig ausreichend. Die Kartoffelreihen beziehungsweise Kartoffelhäufchen sind unkrautfrei zu halten. Immer mal wieder mit der Hacke die Reihen auflockern und das Unkraut dabei entfernen. Zum Gedeihen brauchen Kartoffeln noch Wasser. Besonders in trockenen Sommern sind diese daher regelmäßig zu gießen.

Die Gartentipps.de Empfehlung: Beim Kartoffelanbau ist darauf zu achten, dass die Kartoffeln nur alle vier Jahre auf die gleiche Anbaufläche dürfen. Da Tomaten und Kartoffeln unter den gleichen Krankheiten leiden, sind Tomaten beim Fruchtwechsel mit zu berücksichtigen. Zwar brauchen Kartoffeln hin und wieder Dünger, auf Überdüngung reagieren sie aber empfindlich. Immer natürlichen Dünger wie Kompost oder Stallmist nutzen. Frühe Sorten sind dann ab Juli erntereif, späte Sorten bleiben bis mindestens Oktober in der Erde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here