Start Obst & Gemüse Beeren Erdbeeren überwintern – So geht’s

Erdbeeren überwintern – So geht’s

122
0

Erdbeerpflanzen sind kälteresistent und winterhart, reagieren jedoch empfindlich auf starken Frost. Damit die mehrjährigen Pflanzen auch im zweiten und dritten Jahr süße Früchte tragen, müssen beim Überwintern von Erdbeeren einige Punkte beachtet werden.

So überwintern Sie Erdbeeren
So überwintern Sie Erdbeeren

Erdbeeren überwintern im Freiland

Bei Erdbeeren muss vor allem der Wurzelballen vor starkem Frost geschützt werden. Freilanderdbeeren sind im Winter Bodenfrost schutzlos ausgeliefert, wenn keine vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden. Da das Wurzelgeflecht nicht sehr tief im Erdreich verankert ist, sollte mit dem Einsetzen der Frostperiode Stroh, Rindenmulch oder ein spezielles Vlies zwischen den Pflanzen ausgelegt werden. Beim Vlies ist darauf zu achten, dass es sich um atmungsaktives Material handelt, damit die Pflanzen nicht von der Luft- und Wasserversorgung abgeschnitten werden. Bereits nach der Ernte werden Ranken und verwelktes Laub entfernt.

Erdbeeren überwintern auf Terrasse und Balkon

Auf Terrasse und Balkon überwintern Erdbeeren optimalerweise an einem geschützten Platz an der Hauswand. An dieser Stelle ist es meist etwas wärmer, als im ungeschützten Beet. Trotzdem müssen die Wurzeln vor strengem Frost geschützt werden, indem Holzwolle, Rindenmulch oder Sägespäne um die Pflanzen verteilt werden.

Bewährt hat sich die Platzierung der Pflanzgefäße auf einer isolierenden Unterlage aus Styropor oder Holz. Bei tiefen Minusgraden kann der Balkonkasten oder Blumentopf mit einer Luftpolsterfolie umwickelt werden, die eine isolierende Wirkung besitzt. Auch in der kalten Jahreszeit benötigen die Erdbeer Pflanzen Wasser. Zum Gießen der Balkonerdbeeren werden frostfreie Tage genutzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here