Start Gartenpflege Schädlinge Maden in der Mülltonne vorbeugen und loswerden – So geht’s

Maden in der Mülltonne vorbeugen und loswerden – So geht’s

113
0

Mülltonen sind für Fliegen ideale Eiablageplätze. Dort findet sich genug Nahrung für die Larven. Ist es darin noch angenehm warm und feucht, dann fühlen sich Maden in der Mülltonne besonders wohl.

Maden vermehren sich in der Mülltonne hervorragend
Maden vermehren sich in der Mülltonne hervorragend

Und können sich in der Restmülltonne dank der tierischen Überreste hervorragend vermehren. Dabei bieten Maden keinen besonders schönen Anblick. Im Gegensatz zu anderen Insektenlarven besitzen sie weder eine Kopfkapsel noch Gliedmaße.

Dank vorbeugender Maßnahmen bleiben jedoch die Mülltonne vor einem möglichen Madenbefall und die Mülltonnenbenutzer vor dem unschönen Madenanblick verschont. Denn nur dort, wo Fliegen ohne Mühe Lebensmittelreste finden, können sie auch ihre Eier ablegen. Wird ihnen diese Möglichkeit nicht geboten, suchen sie eine andere Stätte auf, um dem Nachwuchs günstige Bedingungen zum Schlüpfen zu bieten.

Angezogen werden Fliegen hauptsächlich durch Gerüche. Insbesondere von vergammelten Lebensmitteln. Sind Mülltonnen stets gut verschlossen und alle Essensreste beziehungsweise Lebensmittel in separaten Mülltüten luftdicht verpackt, kommen Fliegen nicht in die Tonne und auch nicht an die begehrten Nahrungsmittel.

Diese Vorsichtsmaßnahme trifft in erster Linie auf eiweißhaltige Speisereste wie zum Beispiel auf Käse-, Wurst-, Fisch- oder Fleischabfälle zu, die die Insekten für die Eiablage bevorzugen. Für Biotonnen gibt es spezielle Abfalltüten, die biologisch abbaubar sind und sich mit der Zeit einfach auflösen.

Maden in der Mülltonne vorbeugen: Regelmäßig reinigen

Damit die Mülltonnen auch weitestgehend geruchsneutral bleiben, sind diese nach der Leerung regelmäßig zu reinigen. Es reicht schon aus, sie mit einem Schlauch auszuspritzen. Oder mit Essigwasser auszuwaschen. Hauptsache es sammeln sich keine Müllreste am Boden der Abfalltonne. Ist dies der Fall, sind die festsitzenden Reste mit einer Drahtbürste zu entfernen.

Nach der Reinigung muss die Tonne gut durchtrocknen, bevor der erste Abfall dort wieder hinein darf. Denn neben Wärme mögen Maden in der Mülltonne vor allem Feuchtigkeit – ideale Klimabedingungen, um sich schnell zu vermehren. Aus diesem Grund sind alle feuchten Abfälle in Zeitungspapier einzuwickeln.

Dieses soll dabei helfen, die überschüssige Feuchte aufzusaugen und die Entwicklung von Faulgasen zu verhindern. Zudem sollten Abfalltonnen an kühlen und schattigen Orten untergebracht sein. Vornehmlich in den Sommermonaten.

Durch Wärme entwickeln sich in der Tonne nicht nur unangenehme Gerüche, sondern auch Fliegenlarven, die dort eventuell bereits lagern. Wer Speisereste in extra Tüten gut verpackt, der darf ein Stück Holz zwischen Tonnenrand und Deckel klemmen. Dadurch wird die Tonne belüftet. Es staut sich keine Hitze und Feuchtigkeit, die sich bereits in der Abfalltonne gebildet hat, kann gut entweichen.

Maden in der Mülltonne wieder loswerden

Tummeln sich jedoch bereits Maden in der Mülltonne, dann können folgende Gartentipps helfen, die Maden zu vertreiben beziehungsweise diese zu töten: Heißes Wasser in einen Eimer füllen und reichlich Pfeffer dazu geben.

Die Mischung einfach über die Maden gießen. Nach Leerung der Tonne wird diese ganz gründlich mit Essigwasser gereinigt. Oder Calcium Branntkalk im Fachhandel erwerben. Erst die Herstellerangaben lesen, dann Handschuhe anziehen und schließlich die Maden damit behandeln. Dabei aber gut aufpassen, dass kein Pulver in die Augen gelangt. Für Bioabfalltonnen gibt es spezielles giftfreies Biotonnenpulver. Die darin enthaltenen ätherischen Öle wirken auf die Maden tödlich.

Bestseller Nr. 1
myTonni Bio- und Mülltonnenstreu 10 Liter Beutel im...
  • THEIS Bio- und Mülltonnenstreu myTonni 2 x 10 Liter Beutel im Sparpack
Bestseller Nr. 2
Bayer Bio-& Mülltonnen Pulver 500 g
  • 500 g Dose
  • Hält Fliegen auf natürliche Weise von der Eiablage in der Mülltonne ab.
Bestseller Nr. 3

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here